Schriftzug Werne
wappen
R S S - N E W S
Aktuelle News aus Werne jetzt als RSS-Feed auf ihr Handy oder Tablet...

Aktueller RSS-Feed
V E R A N S T A L T U N G E N
I N F O S

Einleitung

Durch das erste KiBiz-Änderungsgesetz, welches zum 01.08.2011 in Kraft getreten ist, wird die Mitwirkung von Eltern im Bereich der Kindertageseinrichtungen auf eine neue gesetzliche Grundlage gestellt: Während der Eltern-Beirat für die einzelne Kindertageseinrichtung (im Folgenden: Kita-Beirat) bereits im KiBiz in der Fassung von 2007 enthalten war und das Änderungsgesetz insofern lediglich Änderungen vornimmt, war der in § 9 Abs. 6 – 8 (§ 9b in der jetzt gülzigen Fassung)vorgesehene Jugendamtselternbeirat (ebenso wie der Landeselternbeirat) bisher gesetzlich nicht geregelt. Allerdings haben sich bereits zuvor in einigen Kommunen – auch ohne gesetzliche Grundlage – Stadt-Elternräte konstituiert, die die Interessen von Eltern gegenüber Trägern und Jugendämtern wahrgenommen haben.

  • Zum einen ist festzustellen, dass sich durch die gesetzliche Regelung der Jugendamtselternbeiräte de jure und de facto neue Mitwirkungsmöglichkeiten für Eltern ergeben. Aus der gesetzlichen Regelung lässt sich zudem folgern, dass die bisherigen Stadt-Elternräte nicht zusätzlich weiterbestehen: Zwei unterschiedliche Institutionen mit der gleichen Zielrichtung würden der Interessenvertretung von Eltern eher schaden.
  • Zum anderen muss festgestellt werden, dass die vorgesehenen Mitwirkungsmöglichkeiten nicht im Sinne von Mitbestimmung verstanden werden dürfen. Sowohl für die Träger von Kindertageseinrichtungen als auch für das Jugendamt gilt, dass die Entscheidungen, insbesondere über Finanzen, Personal und Konzeptionen von Einrichtungen (einschließlich Öffnungszeiten und Aufnahmekriterien) einer Mitentscheidung/Mitbestimmung durch die Eltern nicht zugänglich sind.

Auf der Basis dieser klarstellenden Hinweise sollte die gesetzliche Regelung von allen Beteiligten zum Anlass genommen werden, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit fortzuführen oder zu initiieren. Die Eltern verantworten ihre Kinder für einen längeren Zeitraum den Kindertageseinrichtungen. Deshalb ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Kindertageseinrichtungen, Jugendamt und Eltern besonders wichtig. Mit der gesetzlichen Regelung soll die Elternmitwirkung und die Transparenz der Arbeit der Kindertageseinrichtungen erhöht und somit das Vertrauen der Eltern als wichtige Voraussetzung für gelingende Zusammenarbeit gestärkt werden.

Die Elternbeiräte

- auf Ebene der Kindertageseinrichtung

- auf Ebene des Jugendamtes

- auf Ebene des Landes

greifen daher nicht nur formal (z. B. Wahlverfahren) ineinander, sondern auch inhaltlich. Genauso wie sich die Entscheidungskompetenzen der Träger, des Jugendamtes und des Landes als gestuftes Verhältnis differenzieren lassen und sich gegenseitig ergänzen:

- individuelle Angelegeneheiten der einzelnen Kindertageseinrichtungen

- generelle Entscheidungen für alle Kindertageseinrichtungen in einem Jugendamtsbezirk und

- zentrale und grundlegende Entscheidungen für alle Kindertageseinrichtungen in NRW

lässt sich auch die Mitwirkung der Elternbeiräte auf diesen drei sich gegenseitig ergänzenden Ebenen differenzieren.

Quelle:

Arbeitshilfe der Kommunalen Spitzenverbände und Landesjugendämter in NRW

- Stand 20. Juli 2011 -

erarbeitet von:

Stadt Gelsenkirchen, Holle Weiß

Stadt Brühl, Susanne Hempel

Stadt Krefeld, Gerhard Ackermann

Landschaftsverband Rheinland, Roswitha Biermann

Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Silvia Dutschke und Klaus Dreyer

Wahl des Jugendamtselternbeirates in der Stadt Werne:

Die konstituierende Sitzung fand am Mittwoch, den 02.11.2016, statt. An dieser Sitzung beteiligten sich 11 von 14 Elternbeiräten. Der Jugendamtselternbeirat Werne trägt weiter den Namen "Stadtelternrat Werne".

Als 1. Vorsitzende wurde Herr Tim-Oliver Neumann (Kontakt: tim-oliver.neumann@gmx.de) von der Kindertageseinrichtung “St. Josef – Auf dem Berg”  sowie als 1. Stellvertretung Frau Anna Funhoff (Kontakt: annafunhoff@yahoo.com) von der Kindertageseinrichtung gewählt.

Ihr Standort:   StartJugend, Familie, BildungKinder, Jugend und Familien / Jugendamtselternbeirat