Schriftzug Werne
wappen
R S S - N E W S
Aktuelle News aus Werne jetzt als RSS-Feed auf ihr Handy oder Tablet...

Aktueller RSS-Feed
V E R A N S T A L T U N G E N
I N F O S
Dr. Constanze Döhrer ist die neue Museumsleiterin  >
< Sanierung des Denkmals Burgstraße 13 geplant
17.05.2016 17:09 Alter: 282 days

Wernes erstes Straßenfestival präsentiert Top-Künstler


Sehen das Straßenfestival auf einem gutem Weg: Carolin Brautlecht und David Ruschenbaum vom Stadtmarketing.

WERNE - Wernes erstes Straßenfestival findet vom 26. bis zum 28. August statt – Comedy, Jonglage, Akrobatik, Musik und Magie gibt es an sieben Plätzen in der Innenstadt. 34 nationale und internationale Künstler treten mit insgesamt 18 Acts auf. An Superlativen wurde nicht gespart bei der Event-Vorstellung: Von einem „Top-Programm“ mit „Weltklasse-Künstlern“ war die Rede, von einem „Hammer“, einer „echten Ansage“, von „unglaublich Spannendem“, das auf die Beine gestellt werde. Laut Stadtmarketing-geschäftsführerin Carolin Brautlecht und Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum steht jetzt fest, wer und was in den ersten zwei Veranstaltungs-Tagen zu sehen ist.

Demnach treten 34 nationale und internationale Künstler mit insgesamt 18 Acts auf, darunter etwa Clown Ale Risorio aus Argentinien, das österreichische Drumatical Theatre mit einer Percussion-Show und Magier Dan Marques, der eigens aus Brasilien anreist.

„Die Welt ist zu Gast in Werne. Wir freuen uns darauf“, konstatierte Ruschenbaum. Mehr als 100 Bewerbungen hatte es gegeben; bei der Auswahl der Teilnehmer half eine Agentur aus Österreich. Am Auftakttag, einem Freitag, beginnen die ersten Shows um 14 Uhr, Ende ist gegen 22, 22.30 Uhr. Am Samstag ist zwischen 12 und 22.30, 23 Uhr Programm.  Ein genauer Ablaufplan mit Zeiten und Orten wird erst kurz vor Event-Beginn veröffentlicht – vieles könne sich bis dahin noch ändern, verdeutlicht Brautlecht.

Am dritten Festival-Tag (12 bis 18 Uhr) zeigen auch lokale Künstler ihr Können. Knapp ein Dutzend hätten ihr Interesse zur Teilnahme bekundet, sagte Brautlecht, weniger als erhofft. Das Programm werde mit Darbietungen regionaler Größen ergänzt.

Die Straßenkünstler, die nach Werne kommen, seien teils schon mehrfach international ausgezeichnet worden. Man wolle die Gäste gut betreuen, so dass sie sich in der Stadt wohlfühlen. Zu ihrer Zufriedenheit trage auch das Hutgeld bei. Die Eurobeträge, die die Zuschauer nach einer Show springen lassen, ist die eigentliche Gage der Künstler. „Von uns bekommen sie nur Anreisepauschale, Übernachtung, Verpflegung und einen kleinen Tagessatz“, verdeutlichte Brautlecht.

Alle Künstler und ihr Darbietungen werden demnächst in einem Programmheft vorgestellt. Nähere Infos gibt es schon jetzt im Internet unter der Adresse www.werne-strassenfestival.de.

Mit Material des Westfälischen Anzeiger


Ihr Standort:   Start