Schriftzug Werne
wappen
R S S - N E W S
Aktuelle News aus Werne jetzt als RSS-Feed auf ihr Handy oder Tablet...

Aktueller RSS-Feed
V E R A N S T A L T U N G E N
I N F O S
Spätmittelalterliches Gebälk aus dem Jahre 1528? >
< Wernes erstes Straßenfestival präsentiert Top-Künstler
20.05.2016 10:16 Alter: 314 days

Dr. Constanze Döhrer ist die neue Museumsleiterin


Dr. Constanze Döhrer folgt auf Heidelore Fertig-Möller in der Museumsleitung.

WERNE - Die Entscheidung über die neue Leitung des Werner Stadtmuseums ist gefallen: Dr. Constanze Döhrer aus Hamm wird am 1. Juli die Nachfolge von Heidelore Fertig-Möller antreten, die nach 37-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Die 34-jährige Döhrer hat sich in diesem Verfahren gegen mehr als 50 Konkurrenten durchgesetzt und stand zuletzt nur noch mit einer weiteren Mitbewerberin in der engeren Auswahl.  In der vergangenen Woche stellten sich beide Kandidatinnen auch Vertretern aus der Politik vor, die Bürgermeister Lothar Christ in die Entscheidungsfindung eingebunden hatte.

„Frau Dr. Döhrer hat mit ihren Ideen und Vorstellungen, die sie im Rahmen einer Kurzkonzeption für das Museum präsentierte, überzeugt“, begründete Bürgermeister Lothar Christ die Entscheidung. Ein Schwerpunkt der Arbeit sei auch zukünftig die Museumspädagogik.

Dr. Constanze Döhrer wurde 1982 ist in Unna geboren und lebt seit einigen Jahren in der Nachbarstadt Hamm. Ihr Magisterstudium absolvierte sie von 2001 bis 2007 in den Fächern Vor- und Frühgeschichte, Publizistik bzw. Kommunikationswissenschaften und Klassische Archäologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, der University of Southampton in Großbritannien und an der Humboldt-Universität in Berlin. Es folgte zunächst eine einjährige freiberufliche Tätigkeit im Alemannenmuseum Weingarten, in der sie bereits mit der eigenständigen Konzeption einer Dauerausstellung einschließlich wissenschaftlicher Recherche und Planung der Inhalte beauftragt wurde.

Ihr anschließendes Doktoratsstudium von 2008 bis 2011 an der Universität Wien mit „Studien zur Gesellschaft des frühen Mittelalters in Südwestdeutschland“ absolvierte sie mit einem ausgezeichneten Abschluss. Nach dem wissenschaftlichen Volontariat im LWL-Museum für Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Herne arbeitete die Historikerin als Koordinatorin verschiedener Ausstellungsprojekte des Landesmuseums Herne und entwickelte auch das museumspädagogische Begleitprogramm.

Mit Material des Westfälischen Anzeigers


Ihr Standort:   Start