Schriftzug Werne
wappen
R S S - N E W S
Aktuelle News aus Werne jetzt als RSS-Feed auf ihr Handy oder Tablet...

Aktueller RSS-Feed
V E R A N S T A L T U N G E N
I N F O S
Zweites Gleis: Land schlägt teilweisen Ausbau vor >
< Stadt gibt Verantwortung für Gewerbeschau auf Sim-Jü ab
21.07.2016 11:35 Alter: 311 days

Bezirksregierung fördert kreative Projekte an Schulen


Der Brunnen auf dem Schulhof der Kardinal-von-Galen-Schule soll in eine Murmelbahn verwandelt werden.

WERNE - Die Förderung der Kreativität lässt sich die Bezirksregierung Arnsberg wieder einiges kosten. In Werne profitieren die Wiehagenschule und die Kardinal-von-Galen-Schule in Stockum.

Die beiden Werner Schulen erhalten jeweils 2440 Euro. Ziel des Programms ist, Künstler und Kunstpädagogen aus den Bereichen Theater, Literatur, Bildende Kunst, Musik, Tanz, Film und Neue Medien projektbezogen in die Schulen zu bringen. Die Projekte sollen das schulische Lernen ergänzen und bei den Kindern und Jugendlichen das Interesse an Kunst und Kultur fördern. 

Aktuell bewilligt die Behörde 700.000 Euro aus dem Landesprogramm „Kultur und Schule“ für 281 Kreativprojekte an öffentlichen Schulen. In den Kreis Unna fließen insgesamt 73.200 Euro aus dem Landesprogramm. Der jeweilige Eigenanteil der Kommunen liegt bei 610 Euro. Bei der Kooperation von zwei Künstlern bei einem Projekt kommen vom Land 4800 Euro, dann muss die Kommune 1200 Euro beisteuern. 

Die Werner Schulen, die in den Genuss der Förderung kommen, haben im Vorfeld die geplanten Projekte vorgestellt. Die Kardinal-von-Galen-Schule möchte unter dem Motto „Aus alt macht neu“ den alten, steinernen Schulbrunnen reaktivieren. Der ehemalige Springbrunnen funktioniert schon seit vielen Jahren nicht mehr. Jetzt wird die bildende Künstlerin Anke Knoke-Kahner zusammen mit den Kindern den Brunnen in eine Murmelbahn verwandeln. 

Durch den ehemaligen Abfluss des Wasserbeckens sollen sich künftig die Murmeln ihre Bahn suchen. Dafür wird eine etwa 50 Zentimeter hohe Spirale gebaut. In der Wasserschale selber werden die Kinder eine Schneckenform modelieren. 

Bei den Arbeiten sollen sich mehrere Gruppen abwechseln, so dass möglichst viele Kinder beteiligt werden. Sie lernen den Umgang mit Zementmörtel, dabei hantieren sie mit Staubmasken und Gummihandschuhen. Und damit die Sache hinterher auch schön bunt wird, erhält die Betonoberfläche eine Schicht aus farbigen Glasmosaik-Steinen. Die bunte Murmelbahn soll der Hingucker auf dem Schulhof werden. 

Ähnlich spannend mutet das Projekt der Wiehagenschule an. Dort heißt es „Rap-Poesie – Wort Drauf ist die Moral von der Geschicht“. Der Künstler Daniel Schneider führt mit den Kindern ein internationales Hip-Hop und Rapprojekt mit CD Produktion und Präsentation durch. 

Die Schüler werden Meilensteine der deutschen Dichtkunst wie etwa von Goethe und Schiller in Rapsongs verwandeln und zu Liedern verarbeiten. Weiter sollen auch eigene Songs entstehen, die dann auf einer CD verewigt werden. Die Nachwuchstalente lernen außerdem Flow, Style, Atem- und Reimtechnik – eben alles, was für eine CD-Produktion in einem mobilen Tonstudio notwendig ist.

Mit Material des Westfälischen Anzeiger

 


Ihr Standort:   Start