Schriftzug Werne
wappen
R S S - N E W S
Aktuelle News aus Werne jetzt als RSS-Feed auf ihr Handy oder Tablet...

Aktueller RSS-Feed
V E R A N S T A L T U N G E N
I N F O S
27.03.2017

Gelungener Neubürgerempfang im Rats- und Bürgersaal

Auch Bürgermeister Lothar Christ nutzte den Neubürger-Eempfang, um mit den Gästen persönlich ins Gespräch zu kommen.

Die vierte Begrüßung von Neubürgern im Rahmen eines festlichen Programmes im Bürgersaal des Alten Rathauses knüpfte am Samstag, 25. März 2017 an die Erfolge der vorherigen Veranstaltungen an. Etwa 120 Neubürger nutzten den Vormittag, um sich über die Möglichkeiten in Werne zu informieren.

„Ein absolut großer Erfolg“, sagte Carolin Brautlecht mit Blick auf die verschiedenen Stände von Vereinen und Institutionen in dem gut gefüllten Saal. „Die Stimmungslage ist außerordentlich positiv. Die Leute sind entspannt, lassen sich gerne unterhalten und möchten dazu aber auch ins Gespräch kommen“, führte die Stadtmarketing-Chefin weiter aus. Mit 120 Besuchern lag die Zahl der Teilnehmer etwa auf Höhe der früheren Empfänge. Dagegen stieg die Anzahl der Stände noch einmal. So präsentierten sich erstmals auch beide großen Kirchengemeinden. „Da passt jetzt nicht mehr so viel rein, aber die wichtigsten Institutionen sind ja auch vertreten“, sagte Brautlecht im Bezug auf die Auslastung des großen Saals. 

Wegweiser für Flüchtlinge

Ihre Premiere feierte zudem die Gruppe „Youth for Future“, die einen Wegweiser für Flüchtlinge erarbeitet hat. Aus ihren Reihen kam auch der junge Abdulrahman Omar, der sich mit musikalischen Beiträgen auf seiner „Saz“ ebenso am Programm beteiligte wie Saxofonist Michael Gick. 702 Einladungskarten hatte die Stadt Anfang März verschickt, und damit 120 Familien und Einzelpersonen angeschrieben. 900 Personen waren insgesamt eingeladen, 672 deutscher Herkunft und 228 aus anderen Nationen. „Die Bandbreite der vertretenen Nationalitäten hat sich von 28 Ländern in unserer ersten Veranstaltung auf sage und schreibe 53 Nationalitäten gesteigert“, fasste Bürgermeister Lothar Christ die Fakten des vierten Neubürgerempfangs in seiner Begrüßungsrede zusammen. „Wir, die wir schon mehr oder weniger lange in Werne leben, freuen uns auf Sie und Ihre Erfahrungen, auf Ihre Sprachen und kulturellen Bräuche“, betonte das Stadtoberhaupt. „All das ist für uns eine Bereicherung. Aber auch Sie sollten Interesse zeigen für das, was Sie bei uns erwartet.“ 

Appell für ehrenamtliches Engagement

Am Ende seiner Rede lud Bürgermeister Lothar Christ die Neubürger ein, Teil des gesellschaftlichen Lebens in der Lippestadt zu werden: „Bringen Sie sich ein und knüpfen Sie Kontakte und finden Sie Bekannte und bestenfalls sogar Freunde. Ehrenamtliches Engagement spielt in unserer Stadt eine große Rolle und ich darf sie dazu ermuntern, dazu auch beizutragen.“ Neben den vielseitigen Informationen an den Ständen kam das Kinderprogramm bestens bei den vielen jungen Gästen an. Hier zeigte sich eindrucksvoll, wie schnell mögliche Hemmungen überwunden werden können. Neben dem Klassiker „Kinderschminken“ begeisterte Zauberer KRIS alias Christian Finke nicht nur die kleinen Gäste mit seinen magischen Tricks.

Mit Material des Westfälischen Anzeiger



Ihr Standort:   Start