Schriftzug Werne
wappen
R S S - N E W S
Aktuelle News aus Werne jetzt als RSS-Feed auf ihr Handy oder Tablet...

Aktueller RSS-Feed
V E R A N S T A L T U N G E N
I N F O S
04.08.2017

Standkarten-Vorverkauf für Innenstadt-Flohmarkt

Die Standkarten für den Flohmarkt am 9. September werden ab sofort im Tourist-Büro am Markt verkauft. Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum und Mitarbeiterin Andrea Nienhaus werben für die Veranstaltung.

Am 1. und 2. September sorgt das Straßenfestival mit internationalen Künstlern für Leben in der Innenstadt und schon eine Woche später wartet eine weitere Großveranstaltung auf Besucher: Am Samstag, 9. September, findet von 8 bis 16 Uhr der alljährliche Flohmarkt statt.

Viel Arbeit für die Mitarbeiter der Werne Marketing GmbH um Veranstaltungsmanager David Ruschenbaum, die für die Vorbereitung beider Events verantwortlich sind. Rund 450 bis 500 Stände werden beim Flohmarkt aufgebaut.

Wo findet der Flohmarkt statt?

Der Flohmarkt findet in der Innenstadt statt (siehe Übersichtsplan). Das Stadtmarketing bittet um Verständnis, dass aufgrund der Fluchtwege nicht überall Stände aufgebaut werden können. Wo kann man sich für den Flohmarkt anmelden? Die Standkarten werden in der Zeit zwischen 9 und 13 Uhr sowie 14.30 und 17.30 Uhr in der Tourist-Information, Markt 19, verkauft.

Wie hoch ist die Standgebühr?

Die Standgebühr beträgt im Vorverkauf vier Euro pro Quadratmeter Verkaufsfläche, Kleiderständer pauschal zwei Euro je Stück. Das Aufstellen eines Pavillons schlägt mit vier Euro zu Buche. Sollte die tatsächliche Verkaufsfläche abweichend zur Anmeldung sein, wird vor Ort nachkassiert. Wer seine Standgebühr nicht im Vorverkauf entrichtet hat, bezahlt vor Ort an den Marktmeister. Hier kostet der Quadratmeter Trödelfläche fünf Euro und ein Pavillon ebenfalls fünf Euro. Kinder auf Decken trödeln kostenlos.

Ab wann darf aufgebaut werden?

Der Aufbau der Stände ist am Samstag, 9. September ab 2 Uhr möglich.

Was muss beim Aufbau beachtet werden?

Gänge und Durchfahrten müssen unbedingt freigehalten werden, um Rettungsdiensten (auch Großfahrzeugen) die Durchfahrt von 3.50 Meter zu ermöglichen. Aus Sicherheitsgründen ist offenes Feuer (Gasflaschen und Holzkohlegrills) nicht erlaubt. In den Bereichen der Magdalenenstraße, der Bonenstraße zwischen Ueter und Volksbank, Am Kirchhof (Ueter bis Hausnummer 19/Asia-Restaurant Saigon) sowie des Moormann-Platzes ist das Aufstellen von Flohmarktständen verboten. Im restlichen Bereich der Bonenstraße ist es nur einseitig gestattet, Stände zu errichten. 

Darf um die Ecke gebaut werden?

Stände dürfen auch um die Ecke gebaut werden, sofern räumlich möglich. Dieser Anbau wird quadratmeterweise abgerechnet (vier Euro pro Quadratmeter im Vorverkauf, fünf Euro an der Tageskasse).

Was darf verkauft werden?

Verkauft werden dürfen ausschließlich gebrauchte Waren, die in den Rahmen eines Flohmarktes passen (Trödel, Antikes, Kunsthandwerk etc.). Der Verkauf von Neuwaren und Lebensmitteln ist nicht gestattet.

Wer darf verkaufen?

Verkaufen dürfen ausschließlich Privatpersonen, keine professionellen Händler.

Wann endet die Veranstaltung?

Der Flohmarkt endet um 16 Uhr. Vor 16 Uhr dürfen die Stände nicht abgebaut werden. Können Plätze reserviert werden? Grundsätzlich besteht kein Anspruch auf einen reservierten Platz. Wer einen Standplatz markieren möchte, darf dafür ausschließlich Kreide verwenden, auf keinen Fall ein Klebeband. Für Markierungen, die nicht rückstandslos zu entfernen sind, kassiert die Stadt Werne eine Reinigungspauschale von 50 Euro.



Ihr Standort:   Start