Schriftzug Werne
wappen
R S S - N E W S
Aktuelle News aus Werne jetzt als RSS-Feed auf ihr Handy oder Tablet...

Aktueller RSS-Feed
V E R A N S T A L T U N G E N
I N F O S

Klimaschutzkonzept für die Liegenschaften der Stadt Werne         

Im Rahmen einer aktuellen Klimaschutzinitiative hat sich die Bundesregierung das Ziel gesetzt, die Treibhausgase und CO2 - Emissionen bis 2020 um bis zu 40 Prozent unter das Niveau von 1990 abzusenken. Aus diesem Grunde hat sie ab Mitte 2008 für die Erstellung von kommunalen Klimaschutzkonzepten ein Förderprogramm aufgelegt.

Da die Stadt Werne den stetig steigenden Energiekosten sowie dem globalen Klimawandel mit entsprechenden Projekten entgegentreten will, wurde in einem ersten Schritt ein Teilkonzept mit Schwerpunkt "Aufbau eines Klimaschutzmanagements" für einen wesentlichen Teil der selbst genutzten Liegenschaften beschlossen. Dieses beinhaltet hauptsächlich die Prüfung des vorhandenen technischen Anlagen- und bauphysikalischen Gebäudebestandes sowie dessen Nutzung.

 

Das Bundesministerium für Umwelt fördert die Kosten für die Erstellung des Teilkonzepts zum Klimaschutz mit einem Zuschuss von 80 Prozent der Gesamtkosten.

 

Das Klimaschutzteilkonzept ist mit dem Emsdettener Beratungs- und Softwareunternehmen infas enermetric GmbH erstellt worden.

Im Zuge der Konzepterstellung wurden der Großteil der städtischen Gebäude (99.000 m² Bruttogeschossfläche) betrachtet und energetische Optimierungs-maßnahmen abgeleitet, die bei Umsetzung eine Einsparung von Energie und CO2-Emissionen bewirken.

Mit einer Umsetzung aller Maßnahmen (es wurden über 250 Maßnahmen berechnet) könnten folgende jährliche Einsparungen erreicht werden:

  • 3.498 MWh Energie
  • 1.353 t CO2-Emission

Weitere Details zum Konzept, die wichtigsten Ergebnisse, sowie eine Beschreibung einzelner Maßnahmen sind unter folgendem Link verfügbar!

siehe Anlage:  1_Kurzbericht BMU-Klimaschutz Teilkonzept_Werne_101029

Projektpartner

Der Projektantrag wurde bearbeitet durch:

  • Kommunalbetrieb Werne

          Konrad Adenauer Platz

          59368 Werne

 

  • infas enermetric GmbH

          Mühlenstraße 40
          48282 Emsdetten

  • Projektträger Jülich (PtJ),
    Bereich UMW
    Forschungszentrum Jülich GmbH
    52425 Jülich
    Weiter zur Homepage

Förderkennzeichen: 03KS0517
Fertigstellung: Juli 2010

 

Gefördert durch die Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums

Konzepterstellung durch das Beratungs- und Softwareunternehmen infas enermetric GmbH aus Emsdetten (www.infas-enermetric)



            

Ihr Standort:   StartWirtschaft, Bauen, Verkehr / Klimaschutzkonzept