Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern in der Corona-Krise

08.04.2020

Hilfe für Kinder, Jugendliche und Eltern in der Corona-Krise

Jugendamt, Familiennetz und Jugendzentren mit vielfältigen Angeboten

Die Corona-Krise stellt eine große Belastungsprobe für viele Familien dar. Die zur Eindämmung der Pandemie erforderlichen Einschränkungen im Alltag von Familien können eine psychische Belastungssituation herbeiführen. Die Zeit zu Hause, wenige Außenkontakte, der Spagat, die Kinderbetreuung und die Arbeit parallel zu gestalten, sind derzeit kräftezehrend. Neben den Herausforderungen weiterhin ihrem Beruf nachzugehen, machen sich viele Eltern Gedanken darüber wie sie ihre Kinder sinnvoll beschäftigen können. Das ist nicht immer leicht, zumal viele Familien auch von Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit betroffen sind. Alle Familienmitglieder befinden sich plötzlich über längere Zeit in häuslicher Gemeinschaft und müssen sich über den gesamten Tag neu finden.

Das Ministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend stellt regelmäßig aktuelle Informationen zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten zusammen. Diese finden Sie unter:
Bmfsfj online im Internet: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie

Die Auswirkungen des Corona-Virus verunsichern auch viele Kinder. Eltern und andere Bezugspersonen stehen vor der Aufgabe, mit Kindern über diese möglicherweise belastende Situation zu sprechen oder häusliche Quarantäne zu organisieren. In dieser schwierigen Zeit kann es für alle Familienmitglieder wichtig sein, durch bewährte Tagesstruktur und Rituale wieder Sicherheit zu bekommen. Dazu könnte gehören, gewöhnliche Alltagsstrukturen auch weiterhin aufrechtzuerhalten und mögliche Routinen zu pflegen. Gemeinsame Aktionen und festgelegte Zeiten für Lerneinheiten können ebenfalls hilfreich sein.

Das klappt nicht immer so, wie man es von sich und seinen Kindern erwartet.
Haben auch Sie Angst oder fühlen Sie sich verunsichert? Sind Sie angespannt oder überfordert?
Kommt es immer wieder zu Problemen oder Krisen, die Sie kaum noch zu bewältigen wissen?
Melden Sie sich bei uns! Obwohl auch wir aktuell die Öffnungszeiten eingeschränkt haben, sind wir für Sie da!

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes arbeiten weiterhin zu den regulären Öffnungszeiten und sind für Sie telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Allgemeiner Sozialer Dienst
Montag, Dienstag und Mittwoch: 8:30 bis 12:30 Uhr
Donnerstag: 8:30 bis 12:30 Uhr und 14:15–17:00 Uhr
Freitag: 8:30 bis 12:00 Uhr

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Allgemeinen Sozialen Dienstes sind entweder über die zentrale Rufnummer 71-515, über die regulären Durchwahlen oder per E-Mail erreichbar.

Frau Eichmanns, Tel. 71-506, E-Mail: m.eichmanns@werne.de
Frau Frieling, Tel. 71- 512, E-Mail: m.frieling@werne.de
Herr Kortendieck, Tel. 71-502, E-Mail: h.kortendieck@werne.de
Frau Kaspers, Tel. 71-529, E-Mail: i.kaspers@werne.de
Frau Kramer, Tel. 71-816, E-Mail: w.kramer@werne.de
Frau Reip, Tel. 71-518, E-Mail: l.reip@werne.de
Herr Reitzig, Tel. 71-516, E-Mail: p.reitzig@werne.de

Weiterhin bieten auch viele andere Träger der Jugendhilfe, wie z. B. Erziehungsberatungsstellen, Frauen-Notrufe, Suchtberatungsstellen oder Kliniken Unterstützung an. In dieser außergewöhnlichen Situation sind zahlreiche neue Möglichkeiten der helfenden Unterstützung entwickelt worden.

Beratungsstellen, Hilfs- und Unterstützungsangebote im Familiennetz Werne:

Familiennetz Werne
Bei Anfragen wird um vorherige Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon gebeten.

Bettina Stilter und  Elisabeth Meßner
Koordinatorinnen Familiennetz Kindertagespflege, Familienpaten
Tel. 02389/5270222 oder 02389/5270171
E-Mail: b.stilter@werne.de oder e.messner@werne.de

Caritas Beratungsstelle für Eltern, Jugendliche Kinder
Tel. 02306/7004-1110
E-Mail: eb@caritas-luenen.de

Familienbildungsstätte Werne
Tel. 02389 400-210
E-Mail: fbs-werne@bistum-muenster.de

Katholischer Sozialdienst e.V.
Schwangerenberatung
Babykorb (Second Hand)
Tel. 02389/925180
E-Mail: schwangerschaftsberatung@ksd-sozial.de

Donum vitae
Schwangerenberatung / Schwangerenkonfliktberatung
Tel. 02594/786555
E-Mail: duelmen@donumvitae.org

Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL)
Tel. 02306 30171214
loeblein@bistum-muenster.de

AMANDI Jugendhilfe Werne
Infopoint für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien
Tel. 02389 5270220
E-Mail: kontakt@amandi-werne.de

Beratungsstellen, Hilfs- und Unterstützungsangebote für junge Menschen:

Jugendzentren Juwel und Paradise

Jeden Tag von 12 bis 20 Uhr sind die Jugendzentren per Telefon zu erreichen. Über die kostenlose App Discord können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit den Jugendlichen schreiben, sprechen und beraten.

Jugendzentrum Juwel
Katharina: Tel. 0151 6107 5579 (montags bis donnerstags) 
Karl: Tel. 0160 7003 313 (mittwochs bis freitags)

Jugendzentrum Paradise
Kai: Tel. 0151 6107 5580
Rebecca: Tel. 0151 6243 97112
Leo: Tel. 0151 6107 5577 (Queertreff)

Beide Jugendzentren sind auch in den sozialen Netzwerken vertreten

Alle Informationen zum Stadtwappen

Anschrift

Stadt Werne
Konrad-Adenauer-Platz 1
59368 Werne

Kontakt

Telefon: 02389 71-1
Telefax: 02389 71-323
vrwltngwrnd

Social Media

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen