Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Sieben neue Stolpersteine für Werne

23.05.2019

Künstler Gunter Demnig verlegte Gedenktafeln in Erinnerung an Werner Bürger

Stolpersteine

Gegen das Vergessen: Auf den Tag genau 70 Jahre nach Einführung des Grundgesetzes war der Künstler Gunter Demnig am Vormittag zu Gast in Werne, um die Reihe der Stolpersteine vor Ort zu erweitern. Europaweit und darüber hinaus erinnert sein Projekt an das Schicksal der Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, ermordet, deportiert, vertrieben oder in den Suizid getrieben wurden. Mehr als 73.000 Stolpersteine hat Demnig bereits verlegt. 

In Werne waren bislang 40 Exemplare zu finden, jetzt kamen sieben neue hinzu. Bürgermeister Lothar Christ würdigte Demnigs Werk als „eines der klügsten Kunstprojekte der Welt“.

Museumsleiterin Dr. Constanze Döhrer erinnerte gemeinsam mit Schülerinnen der AG „Schule ohne Rassismus“ des Anne-Frank-Gymnasiums und Lehrer Ulrich Stüeken an das Leben und Wirken von Ludwig Bode, Herz Simons, Anton Beckmann, Siegmund Salomon, Philipp Salomon, Isaak Simons und August Klosterschulte. Verlegt wurden die Stolpersteine an der Bonenstraße, am Roggenmarkt, an der Burgstraße, Steinstraße und Varnhöveler Straße.

Alle Informationen zum Stadtwappen

Anschrift

Stadt Werne
Konrad-Adenauer-Platz 1
59368 Werne

Kontakt

Telefon: 02389 71-1
Telefax: 02389 71-323
vrwltngwrnd

Social Media