Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Kann denn Süßes Sünde sein?

23.08.2019

Vortrag am 29.08. im Stadthaus

„Zucker ist Nervennahrung“ und „Mit Zucker lacht das Leben“: Diese Werbesprüche hat fast jeder von uns schon einmal gehört. Stimmt das oder ist das nur eine geschickte Verkaufsstrategie für süße Fruchtjoghurts, Pudding und Schokolade? Welcher Erwachsene verzichtet schon gern auf seine Lieblingssüßigkeiten?

Diese und andere Fragen beantwortet am kommenden Donnerstag, 29. August 2019 um 18:00 Uhr im Stadthaus (4. Etage, Caféteria) in einer gemeinsamen Veranstaltung der städtischen Koordinierungsstelle für Bürgerschaftliches Engagement, Senioren- und Behindertenarbeit (BEN) und der Seniorenvertretung Werne die Gesundheitstrainerin für Ernährung, Annette Alfermann.

Zucker ist im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Immer öfter wird aber unser viel zu hoher Zuckerkonsum kritisch gesehen. Auch die großen Lebensmittelkonzerne werben damit, Zucker in Getränken, Puddings und z.B. Weingummis reduzieren zu wollen.

Doch was macht Zucker eigentlich so gefährlich? Worin steckt er überhaupt? Und wieviel davon ist in Ordnung?

Annette Alfermann erläutert im Rahmen ihres Vortrages die Zusammenhänge von Ernährung, Gesundheit und Krankheit. Zudem erklärt sie die Grundlagen des Zuckerstoffwechsels, um die eigene Situation beurteilen und Verbesserungsmöglichkeiten aufspüren zu können.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos und eine Voranmeldung nicht erforderlich.

Alle Informationen zum Stadtwappen

Anschrift

Stadt Werne
Konrad-Adenauer-Platz 1
59368 Werne

Kontakt

Telefon: 02389 71-1
Telefax: 02389 71-323
vrwltngwrnd

Social Media