Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Freie Fahrt am neuen Kreisel

Freie Fahrt am neuen Kreisel

Umbau verbindet Werner Westen mit der Innenstadt

Mit „Werne neu verknüpft“ hat die Stadt Werne ihr Großprojekt zur Umgestaltung des Bereichs entlang der Horne in der Innenstadt begonnen. Heute Mittag eröffnete Bürgermeister Lothar Christ gemeinsam mit den Verantwortlichen der beteiligten Baufirmen, Vertretern aus der Stadtverwaltung und aus der Politik den neuen Kreisverkehr. „Dies ist ein erster, sehr wichtiger Schritt zur verbesserten Verkehrssicherheit in unserer Stadt“, sagte Christ und bedankte sich bei allen Beteiligten. Die neuen Zufahrten ermöglichen unter anderem eine optimierte Anbindung zum Werner Westen, in dem Einrichtungen wie das Berufskolleg, die Ballspielhalle und das Seniorenheim St. Katharina liegen.

Ende der 1960er Jahre sei die Münsterstraße ausgebaut worden, um den Autoverkehr zu stärken, erinnerte der Bürgermeister an die damaligen Ziele. „Jetzt soll er langsamer werden, wir wollen stattdessen Fahrradfahrern und Fußgängern mehr Raum geben. Wir wollen den Autoverkehr reduzieren, ohne ihn zu ignorieren.“

Der Kreisverkehr im Bereich Becklohhof/Münsterstraße/Burgstraße war nach dem Abriss der 1975 errichteten Fußgängerbrücke gebaut worden und verknüpft einen zuvor eher abgeschnittenen Bereich mit der Innenstadt. Markierungen und Beschilderung folgen noch an dieser Stelle. Ab sofort ist dort Tempo 30 erlaubt.

Alle Informationen zum Stadtwappen

Anschrift

Stadt Werne
Konrad-Adenauer-Platz 1
59368 Werne

Kontakt

Telefon: 02389 71-1
Telefax: 02389 71-323
vrwltngwrnd

Social Media

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen