Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Wernes historischer Stadtkern im Modell

26.03.2021

Wernes historischer Stadtkern im Modell

Ein Geschenk der Stiftung der Sparkasse an der Lippe

Werne zum Fühlen, Sehen und Begreifen: Die Stiftung der Sparkasse an der Lippe schenkt den Bürgerinnen und Bürgern ein Bronze-Modell des historischen Stadtkerns. Heute wurde das Werk des Bildhauers Egbert Broerken auf dem Marktplatz enthüllt. Damit lässt sich die Innenstadt fortan auf völlig neue Weise entdecken. 

„Die Stiftung der Sparkasse an der Lippe hat es sich seit Jahren zum Ziel gesetzt, Maßnahmen hier vor Ort zu fördern, die den Bürgerinnen und Bürgern von Werne zugutekommen und zusätzlich die Stadt Werne auch für auswärtige Besucher attraktiver machen“, erläutert Vorstandsvorsitzender Martin Abdinghoff das Engagement. „Insbesondere im Hinblick auf die aktuelle Situation in den Innenstädten ist es wichtig, interessante Anreize zu schaffen. Wir glauben, dass uns dies mit dem neuen Bronze-Modell gelingt. Dieses Modell ist sicherlich für alle ein spannender Anziehungspunkt.“ 

Auch Bürgermeister Lothar Christ, zugleich Vorsitzender des Stiftungskuratoriums, sieht darin eine große Bereicherung für Werne: „Das Modell würdigt die Schönheit unseres historischen Stadtkerns und ist ein beeindruckender Mehrwert für die Kunst im öffentlichen Raum.“ 

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Werne Marketing GmbH entwickelt. Geschäftsführerin Carolin Brautlecht: „In unserer Arbeit fördern wir stets die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt. Ich freue mich sehr, dass mein Mitarbeiter Christoph Schwartländer die Idee hatte, ein Modell für Werne zu realisieren. Das Ergebnis ist ein wunderbares Modell zum Entdecken und Anfassen.“ 

Bereits 2012 hatte Egbert Broerken vier bedeutende Werner Baudenkmäler als Modelle gefertigt. Die Pfarrkirche St. Christophorus, das Alte Rathaus, das Stadtmuseum und ein Gründerzeit-Haus an der Steinstraße sind seither auch im Maßstab 1:220 zu bewundern. Intensiv mit Werne beschäftigte sich der Künstler dann im vergangenen Jahr: Anhand eines Katasterplans verschaffte er sich einen Überblick und fotografierte sämtliche Gebäude, zurück im Atelier wurde das gesammelte Material zur Grundlage seines Entwurfs. 

Egbert Broerken erfasste die Fläche des historischen Stadtkerns, baute sie im Maßstab 1:1500 nach und vollendete das Objekt mit dem sogenannten Wachsausschmelzverfahren in der Kunstgießerei Schwab in Münster. Straßen, Plätze und bedeutende Bauwerke wurden mit Braille- und Normalschrift versehen. Der 71-jährige Künstler aus Welver hat bislang rund 200 Modelle im In- und Ausland verwirklicht, das erste Modell ist 1993 für die Stadt Münster entstanden.
Das Projekt habe ihm viel Freude bereitet, sagt Egbert Broerken: „Wenn ich eine Stadt kennenlerne, die ihren alten Charakter bewahrt, bin ich jedes Mal begeistert. Vor allem deshalb war es schön, Werne mit seinen architektonischen Details zu modellieren. Hier wird Stadtsein gelebt.“ 

„Mit dem Bronze-Modell setzen wir als Stiftung eine lange Tradition fort“, verweist Martin Abdinghoff auf eine in den 1980er Jahren begonnene Initiative. „Auch in der Vergangenheit hat sich die Sparkassenstiftung diesbezüglich engagiert. Figuren wie der ‚Ausrufer‘, der ‚Roggenmarkt-Händler‘, die ‚Widerspenstige‘ und der Brunnen ‚Volksweisheiten‘ sind seit vielen Jahren fester Bestandteil des Stadtbildes.“ 

Die Vorstellung des Modells ist der Auftakt für eine Reihe über die Bronzeplastiken in der Innenstadt von Werne. „Erstmals werden wir die Geschichten der Kunstwerke ausführlich erzählen“, kündigt Christoph Schwartländer, Projektverantwortlicher der Werne Marketing GmbH, eine umfassende Publikation an. Die Veröffentlichung ist ebenso wie das Angebot einer speziellen Stadtführung zum Thema für die zweite Jahreshälfte 2021 geplant.

Alle Informationen zum Stadtwappen

Anschrift

Stadt Werne
Konrad-Adenauer-Platz 1
59368 Werne

Kontakt

Telefon: 02389 71-1
Telefax: 02389 71-323
vrwltngwrnd

Social Media

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen