Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Aktuelle Termine

27.01.2022 / 18:00 - 19:00 / Abschlussveranstaltung zum Klimaschutzkonzept
Die Stadt Werne hat in den letzten Monaten ein integriertes Klimaschutzkonzept erstellt, welches im Dezember vom Rat der Stadt einstimmig verabschiedet worden ist. Für das Konzept wurde ein für Werne spezifischer Maßnahmenkatalog  erarbeitet, welcher die wesentlichen Bereiche des städtischen Lebens und Wirkens abdeckt. Im Rahmen einer abschließenden Informationsveranstaltung werden der Aufbau des Klimaschutzkonzeptes, die nächsten Schritte der Klimaschutzarbeit sowie das konzeptbegleitende Controlling vorgestellt.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen.

Anmeldungen bitte an klimaschutz@werne.de

Rückblick

20.09.2021 / Infoveranstaltung "Sonne im Tank"
Dipl.-Ing. Martin Grampp, Energieberater im Auftrag der Verbraucherzentrale, erklärte, welche Aspekte bei der Nutzung von Solarstrom in Elektroautos grundsätzlich zu beachten sind. Technische, praktische und finanzielle Punkte wurden dabei gleichermaßen behandelt. So reichte das Themenspektrum von der richtigen Anlagengröße und der passenden Ladeleistung bis zu Kosten und Fördermöglichkeiten. Angesprochen waren dabei aber nicht nur diejenigen, die sich ein E-Auto anschaffen möchten, sondern alle Photovoltaik-Interessierten.

14.09.2021 / Infoveranstaltung "Heizkosten senken"
Zu hohe Heizkosten lassen sich häufig mit wenig Aufwand reduzieren. Grundsätzlich gilt: Die Raumtemperatur müssen im Wohnbereich nicht mehr als 20 Grad betragen. Jedes Grad weniger spart wertvolle Heizenergie. Mit ein paar Anpassungen im Nutzungsverhalten oder kleinen Investitionen lassen sich die Kosten noch weiter reduzieren. Welche das sein können, erläuterte Energieberater Dipl.-Ing. Martin Grampp im Auftrag der Verbraucherzentrale in einem Online-Seminar.

09.09.2021 / Infoveranstaltung "Selfmade-Strom vom Firmendach - Fokus Leichtbaumodule"
Das Klimaschutzmanagement und die Wirtschaftsförderung der Stadt Werne boten in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW und einem externen Referenten eine unabhängige und kostenlose Informationsveranstaltung mit anwendungsorientiertem Fachwissen zu Photovoltaik-Anlagen an. Im Fokus standen dabei die Themen Wirtschaftlichkeit, Umsetzungsoptionen sowie insbesondere Leichtbaumodule.

07.09.2021 / Infoveranstaltung "Fördermittel für die energetische Sanierung"
Im Gebäudebestand wird ein großer Teil der fossilen Energien für die Wärme- und Warmwassererzeugung verbraucht und entsprechend viel klimaschädliches CO2 erzeugt. Daher unterstützen Bund, Länder und Gemeinden die Gebäudeeigentümer mit Förderungen bei notwendigen Maßnahmen zur Energieeinsparung. Dipl.-Ing. Martin Grampp, Referent und Energieberater für die Verbraucherzentrale NRW gab den Zuhörer:innen in einem Online-Seminar einen umfassenden Überblick über die Fördermittel-Landschaft.

10.08.2021 / Nachholtermin "Photovoltaik und Batteriespeicher“
Energieberater Dipl.-Ing. (FH) Hermann-Josef Schäfer erläuterte im Auftrag der Verbraucherzentrale NRW, welche Chancen die staatlich geförderte PV-Technologie für Privathaushalte bereithält. Unabhängigkeit und Klimaschutz spielen dabei ebenso eine Rolle wie die richtige Anlagengröße, Ladeleistungen, finanzielle Erwägungen, ganz praktische Tipps und Hinweise auf Stolperfallen. Technische, praktische und finanzielle Punkte wurden in dem Vortrag gleichermaßen behandelt. Fragen und eigene Erfahrungsberichte aus dem Publikum waren ausdrücklich erwünscht. Aus Gründen des Datenschutzes können keine Vortragsunterlagen der Verbraucherzentrale veröffentlicht werden.

26.07.2021 / Infoveranstaltung „Was kommt nach der Ölheizung?“
Die Verbraucherzentrale NRW erklärte in einem Online-Seminar, welche günstigen Fördermöglichkeiten Privatleute beim Austausch ihrer Heizungsanlage nutzen können. Referentin war die Energieberaterin Dipl.-Ing. Architektin Waltraud Clever. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhielten Informationen zu modernen Heiztechnologien wie Wärmepumpe, Brennstoffzellen- oder Pelletheizung. Nach einem Überblick zu alternativen Heizmethoden, finanzieller Förderung und der Planung einer neuen Heizanlage hatten Interessenten die Möglichkeit, der Energie-Expertin individuelle Fragen zu stellen. Erfahrungsberichte aus dem Publikum warn ausdrücklich erwünscht. Aus Gründen des Datenschutzes können keine Vortragsunterlagen der Verbraucherzentrale veröffentlicht werden.

26.07.2021 / Infoveranstaltung „Selfmade-Strom vom Firmendach“
Die Wirtschaftsförderung und das Klimaschutzmanagement der Stadt Werne boten in Kooperation mit der EnergieAgentur.NRW lokalen Firmen eine unabhängige und kostenlose Beratung rund um das Thema Photovoltaik an. Hierbei ging es um Aspekte der Wirtschaftlichkeit, neue Technologien sowie Finanzierungs- und Umsetzungsoptionen.

07.07.2021 / Infoveranstaltung „Photovoltaik und Batteriespeicher“
Energieberater Dipl.-Ing. (FH) Hermann-Josef Schäfer erläuterte im Auftrag der Verbraucherzentrale NRW in einem Online-Seminar, welche Chancen die staatlich geförderte PV-Technologie für Privathaushalte bereithält. Unabhängigkeit und Klimaschutz spielen dabei ebenso eine Rolle wie die richtige Anlagengröße, Ladeleistungen, finanzielle Erwägungen, ganz praktische Tipps und Hinweise auf Stolperfallen. Technische, praktische und finanzielle Punkte wurden in dem Vortrag gleichermaßen behandelt. Fragen und eigene Erfahrungsberichte aus dem Publikum waren ausdrücklich erwünscht. Aus Gründen des Datenschutzes können keine Vortragsunterlagen der Verbraucherzentrale veröffentlicht werden. 

15.04.2021 / Infoveranstaltung „Hitzestress und Stadtgrün“
Frau Dr. Anna von Mikecz klärte die Teilnehmenden über die Auswirkungen von Hitzestress auf urbane Räume und grüne Strukturen auf und zeigte, welche konkreten Folgen der globale Klimawandel bereits lokal nach sich zieht.

20.01.2021 / Infoveranstaltung „Die individuelle CO2-Bilanz“ 
Herrn Michael Müller von der Energieagentur NRW informierte über die zahlreichen Dimensionen des individuellen CO2-Fußabdrucks. Denn neben Strombezug, Heizen und der Mobilität verursachen auch Konsum und Ernährung viele Treibhausgasemissionen. Kernelement der Veranstaltung war die Einführung in den CO2-Rechner des Umweltbundesamtes: Mithilfe dieses Tools können Verbraucher unter Eingabe persönlicher Daten ihren eigenen „Treibhausgasrucksack“ bestimmen. So können Bürger und Bürgerinnen auf einen Blick erkennen, wie klimafreundlich ihr Lebensstil ist. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde die Veranstaltung im Online-Format durchgeführt. 


09.12.2020 / Infoveranstaltung „Klimaschutz und Ernährung“
Zusammen mit Sabine Klein von der Verbraucherzentrale NRW widmete sich der Klimaschutzmanager der Stadt Werne, Johannes zur Bonsen, im Rahmen eines digitalen Meetings der Frage: Was hat unsere Ernährung mit dem Klimawandel zu tun? Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erfuhren, dass verschiedene Lebensmittel nicht nur aufgrund ihres Verarbeitungsgrades und ihrer Transportweise das Klima unterschiedlich stark belasten, sondern auch, dass eine fleischreduzierte klimafreundliche Ernährung zahlreiche Vorteile für Gesundheit und Umwelt bietet. Last but not least wurden nützliche Tools vorgestellt, so zum Beispiel der CO2-Rechner der Website www.klimatarier.de, mit dessen Hilfe die Klimabilanz der eigenen Ernährung bestimmt werden kann.


21.09.2020 / Infoveranstaltung „Das Klimaschutzmenü“
Klima und Ernährung – das ist eng verzahnt. Björn Lepke und Johannes zur Bonsen luden interessierte Bürgerinnen und Bürger Wernes vor diesem Hintergrund auf eine kulinarische Entdeckungstour ein: Serviert wurde ein vegetarisches dreigängiges Klimaschutzmenü mit drei Gängen, gekocht aus regionalen und saisonalen Zutaten. So wurde klar – Klimaschutz tut nicht nur der Umwelt gut sondern kann auch richtig lecker sein. Abgerundet wurde der Abend durch einen Vortrag von Frank Waskow (Verbraucherzentrale NRW) zum Thema Klimaschutz und Ernährung sowie eine Impulspräsentation von Karina Psoch (Foodsharing Werne) über das Engagement ihres Vereins.

Alle Informationen zum Stadtwappen

Anschrift

Stadt Werne
Konrad-Adenauer-Platz 1
59368 Werne

Kontakt

Telefon: 02389 71-1
Telefax: 02389 71-323
vrwltngwrnd

Social Media

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen