Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Privatsphäre-Einstellung

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, die für den Betrieb der Website notwendig sind und deshalb auch nicht abgewählt werden können. Wenn Sie wissen möchten, welche Cookies das sind, finden Sie diese einzeln im Datenschutz aufgelistet. Unsere Webseite nutzt weiterhin externe Komponenten (YouTube-Videos, OpenStreet Map, Matomo), die ebenfalls Cookies setzen. Durch das Laden externer Komponenten können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung.

Familie

NOW! & THEN?

Now!&Then? – Kunst, die Werne bewegt

Die Stadt Werne läd euch ein zu einer Woche voller Kunst, Kultur und Kreativität. Für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen ist hier etwas dabei.

Vom 2. März bis zum 10. März erwartet euch eine bunte Mischung aus spannenden Aktivitäten, kreativen Workshops und inspirierenden Aufführungen. Unsere Jugendkulturwoche bietet eine fantastische Gelegenheit, Neues zu entdecken, Talente zu entfalten und jede Menge Spaß zu haben.

Unter Anleitung erfahrener Street-Art-Künstler könnt ihr lernen, wie man eindrucksvolle Graffitis gestaltet. In den Musikworkshops könnt ihr gemeinsam Musik machen. Für alle Technikbegeisterten bieten wir Kurse mit Künstlicher Intelligenz an. Mit den Videoworkshops werdet ihr zu Regisseuren und Produzenten! Hier könnt ihr eigene Kurzfilme drehen, schneiden und vertonen. Und Vieles mehr!

Now&Then_Jugendkulturwoche
Now&Then_Jugendkulturwoche

Übersicht der Workshopinhalte

Workshopangebote

  • KI-Workshops
  • Comic & Manga
  • Robotik
  • Graffiti
  • Rap Produktion
  • Tanzen (Breakdance & Freestyle)
  • Parcours
  • Instagram (Bild- und Tonbearbeitung)
  • Musikproduktion mit dem Tablet
  • Mitmachtheater 
  • Poetry Slam
  • Radio Hitwave (u.a. Podcast, Bürgerradio)
  • Feuer & Flamme (Grillen über offenem Feuer)
  • Bildende/gestaltende Kunst 
  • Schreibwerkstatt 
  • Märchen
  • ... und Vieles mehr!

Offene Angebote

  • Kulturwohnzimmer
  • Kreativecken (Basteln, Malen, Gestalten)
  • Sing-Star
  • Open Stage
  • Schwarzlicht Tischtennis
  • Fotobox
  • Stadtplan
  • ... und Vieles mehr!

Arbeitsgruppen

Wir suchen Interessierte, die sich in der Woche zusammenfinden und zu bestimmten Themen eine Arbeitsgruppe bilden möchten. Folgende Arbeitsgruppen können wir uns vorstellen:

  • Sonderausstellung (Planung & Gestaltung des Sonderausstellungsraums des Museums)
  • Religion (Welche (religiösen) Symbole sind dir wichtig und was bedeuten diese? Sammlung + Ausstellung)
  • Künstler*innen/Philosoph*innen (Welche Personen haben für dich eine Bedeutung im Kontext interkultureller Ansichten und Werten? Sammlung + Ausstellung)
  • Kochangebote (Essen verbindet! Du und andere Besucher*innen bringen bestimmt auch Appetit mit. Hilf uns bei der Planung und Zubereitung von verschiedenen Gerichten)
  • Inklusion (Wir nehmen das Thema Barrierefreiheit sehr ernst und sind bestrebt, dass unsere Angebote für alle zugänglich sind. Wir möchten vielmals im Entschuldigung bitten, dass uns dies nicht im Ganzen gelungen ist. Wir freuen uns, wenn du mit uns gemeinsam zukünftige Angebote, mit Blick auf eine Barrierefreiheit, bewertest und gestaltest).  

Kontakt

Interessiert? Dann schreibe uns eine Nachricht oder schau vorbei und sprich uns an!

Stadt Werne Jugendamt
Jens Viandante
Telefon: 0152 34677509
E-Mail: jvndntwrnd

Kinder- und Jugendförderplan der Stadt Werne

Now!

  • Im März hast du die einmalige Chance neue Angebote und Workshops auszuprobieren.
  • Wir haben täglich geöffnet und freuen uns über Deinen Besuch.
  • Du bist neugierig, hast aber noch keine Idee? Komm trotzdem und chill‘ ein wenig in unserem Kulturwohnzimmer.

Then?

  • Wir, das Jugendamt der Stadt Werne, möchten zukünftige Angebote in der Jugendarbeit gemeinsam mit Dir gestalten.
  • Dazu schreiben wir einen Kinder -und Jugendförderplan, um Schwerpunkte festzulegen.
  • Wir sind auf Deine Unterstützung angewiesen!

Programmübersicht der Workshops

Für die Anmeldung an einem Workshop schreibt ihr bitte eine Mail an nw-thn-wrnmld mit dem Tag und dem Namen des Angebotes. Alternativ kann man sich auch vor Ort für die Workshops anmelden.

Von Montag bis Freitag ist im Zeitraum 9:00 Uhr bis 12:59 Uhr der Besuch ausschließlich für Institutionen möglich.

Ab 13 Uhr (bzw. nach Schulschluss) bist du herzlich willkommen! Einzelne Angebote werden auch für Kinder ab 3 Jahren zugänglich sein. Darüber hinaus werden wir in Zusammenarbeit mit den umliegenden Kindertagesstätten Angebote im Vormittagsbereich anbieten.

BAUkulturSTELLE

Auf der BAUkulturSTELLE wollen wir werkeln und bauen. Aus Baumbusstangen sollen Mini-Architekturen entstehen. Gemeinsam erforschen wir, wie Konstruktionen und Statik funktionieren. Wir schauen uns traditionelle Knotentechniken an und nutzten diese für die Verbindungen aus Draht und Schnur. Den Ideen für Höhlen und Buden oder szenografischen Elementen sind keine Grenzen gesetzt!

  • Alter: für alle
  • Anzahl: keine Begrenzung
  • Künstler*innen: Luisa Matz, Leander Mats Masching

Grün statt Grau

Der Verein Grün statt Grau e.V. setzt sich für Entsiegelung ein. Zusammen mit den Teilnehmenden wollen wir in einem Stadtspaziergang die nähere Umgebung erkunden und nach potenziellen Flächen zur Entsiegelung suchen. Ausgestattet mit Kreidefarbe und Schablonen wollen wir diese Orte markieren und somit öffentlich sichtbar machen. Slogans können „Aufreißen“, „Grün statt Grau“ oder „Mehr Grün!“ sein. Fotos der Orte dokumentieren die Aktion.

  • Alter: ab 6 Jahren
  • Anzahl: 15
  • Künstler*innen: Luisa Matz

Spielwegenetz

Warum findet Spielen nur auf dem Spielplatz statt? Wie kann der Stadtraum ein zum Spielen anregender Ort werden? Unser Stadtraum ist voll von versteckten Mustern, Linien, die zum Spielen (Balancieren, Folgen, Springen, neue Wege entdecken) anregen. Mit Fantasie können Kinder Objekte im Stadtraum neu definieren und eigenen sich den Stadtraum dadurch im Spiel neu an. Mit Farbe sollen die Teilnehmenden Muster, Wege und Pfade entdecken und markieren. Daraus kann ein Parcours entstehen, dem nicht nur Kinder folgen können.

  • Alter: ab 6 Jahren
  • Anzahl: 15
  • Künstler*innen: Luisa Matz
  • Hinweis: Anmeldungen nur für Institutionen möglich

Grundlagen der Pantomime

In unserem Workshop „Grundlagen der Pantomime“ lernen wir auf spielerische Weise die grundlegenden Techniken des nonverbalen Theaters. Nachdem wir gemeinsam geklärt haben was „Pantomime“ bedeutet, was Assoziationen und Vorerfahrungen zu dem Begriff sind, steigen wir gemeinsam aktiv in den Kosmos der stillen Kunst ein: Nach einem körperlichen Warm-Up widmen wir uns Grundprinzipien der Pantomime, wie dem Prinzip der „Vergrößerung“, der „Gegenbewegung“ und dem „Toc“. Dann schauen wir uns anhand einiger Beispiele und Ideen von den Teilnehmenden alltägliche Bewegungsabläufe an.

  • Alter: ab 10 Jahren
  • Anzahl: 8
  • Künstler*innen: Tashina Mende
  • Hinweis: Bringt bitte bequeme, bewegungsfreundliche und schlichte Kleidung mit. Anmeldungen nur für Institutionen

Mit Gong, Zimbel und Ziegenhufen

Im Mittelpunkt stehen Klangerkundungen mit Instrumenten aus unterschiedlichsten Materialien (Metall, Fell, Holz und eben Ziegenhufen). Einzigartig dabei sind sicher die großen asiatischen Gongs, die in kaum einer Einrichtung zur Verfügung stehen. Durch diese Instrumente wird auch das Tor zu anderen Kulturen geöffnet. Diese großen im wahrsten Sinne des Wortes ‚klangvollen Instrumente‘ bieten viele Möglichkeiten, mit unterschiedlichen Lautstärken (bis hin zur Stille) zu experimentieren. Es wird in Kleingruppen improvisiert. Die Kinder musizieren nach ihren körperlichen und motorischen Möglichkeiten. Dabei ist auch der Wechsel von aktiv Musizieren und Zuhören wichtig.

  • Alter: ab 6 Jahren
  • Anzahl: 8
  • Künstler*innen: Thomas Schnellen und Gregor Bohnensack - Schlößer, Partikelgestöber
  • Hinweis: Anmeldungen nur für Institutionen möglich

Fieldrecording mit dem Handy (Koala App)

Wer mal eben unterwegs ein paar Beats basteln will, kommt an der App "Koala Sampler" nicht vorbei. Wir zeigen euch wie sie funktioniert. Unter Anleitung nehmt ihr eigene Sounds auf, verfremdet sie mit Effekten und bastelt erste Patterns und Tracks.

  • Alter: ab 12 Jahren
  • Anzahl: 8
  • Künstler*innen: DJ At aka Atwashere (Trust in Wax)
  • Hinweis: Holt euch die App und bringt das Handy oder Tablet und Kopfhörer (wenn möglich mit Kabel) mit zum Kurs. Die App kostet 4,69€ (die Kosten können nicht übernommen werden). Alternativ haben wir Ipads zum Ausleihen.

Singen für Zwei. Jazz für Kinder

Mit Musik und Fantasie ist alles möglich! Ein musikalisches Erlebnis für Groß und Klein! Die Münsteraner Liedermacherin und Sängerin Corinna Bilke schreibt Jazz- und Popmusik für Familien! Ihr Programm versprüht Freude und zaubert eine wunderbar wohlige Atmosphäre, sei es unter dem Meer, im Garten oder im Weltall. Ihre klare, unverwechselbare Stimme, ihre poetischen Texte und jazzigen Klänge laden zum Mitsingen, Abtauchen, Tanzen und Träumen ein! "So klingt gute Kindermusik, wenn sie von gut ausgebildeten Musiker*innen gemacht wird.“ (Thomas Hartmann von Mama lauter!)

  • Alter: für alle
  • Anzahl: keine Begrenzung
  • Künstler*innen: Corinna Bilke und Band mit Winne Voget am Klavier und Felix Günther am Schlagzeug

"Entdeckungstour – Sammeln, Spielen und Erfinden"

Auf künstlerischer Spurensuche wird die Umgebung erkundet: Natur, Stadtraum, Kunst! Ein spielerischer Spaziergang zum Entdecken, Staunen und Sammeln. Anschließend werden die Fundstücke weiterverarbeitet. Was entsteht? Ob Installationen, Geschichten oder Skulpturen entstehen, das steht offen. In Form einer Mitmach-Ausstellung im Pfarrheim werden die Ergebnisse für andere Kinder und Besucher*innen im Anschluss erfahrbar sein.

  • Alter: ab 3 Jahren
  • Anzahl: o.A.
  • Künstler*innen: Lea Wächter
  • Hinweis: Anmeldungen nur für Institutionen möglich

Das Meer der Klänge

Als Werkstattkonzert angekündigt und für das Publikum, Kinder und Erwachsene frei zugänglich, spiele der Künstler mit präparierter Gitarre, indem er mit Gegenständen den Klang der Gitarre verändert und auf diese Weise ungewöhnliche Klangwelten schafft. Direkt mit dem Konzert werden die Kinder im Workshop auf gestellten Gitarren selbst Präparationen ausprobieren können. Dabei möchte der Künstler gemeinsam mit den Kindern erforschen, wie jede Grenze von Klangvorstellungen hinter sich gelassen werden kann. Zusammen mit den Kindern wird der Künstler aus den festgefahrenen Gleisen der Vorstellung von Musik ausbrechen und mit ihnen unmittelbar und unverstellt Musik schaffen.

  • Alter: ab 8 Jahren
  • Anzahl: keine Begrenzung
  • Künstler*innen: Michael Kolberg

TISCHmanieren

„Immer mehr und immer unterschiedlichere Menschen sitzen mit am Tisch und wollen ein Stück vom Kuchen. Wie kommt man eigentlich auf die Idee, dass es ausgerechnet jetzt harmonisch werden soll? Diese Vorstellung ist entweder naiv oder hegemonial – Multikulti-Romantik oder Monokulti-Nostalgie. Die Realität ist ganz offensichtlich eine andere.“ (Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani).

Für die Beschreibung intergenerationaler Integrationsprozesse bietet sich die TischMetapher ebenfalls an: Die erste Einwanderergeneration ist noch vergleichsweise bescheiden und fleißig, beansprucht nicht volle Zugehörigkeit und Teilhabe. Sie sitzt überwiegend auf dem Boden beziehungsweise an Katzentischen. Die ersten Nachkommen beginnen sich an den Tisch zu setzen und bemühen sich um einen guten Platz und ein Stück des Kuchens. Nach einer länger andauernden Phase der Integration geht es dann nicht mehr nur um ein Stück des bestehenden Kuchens, sondern auch darum, welcher Kuchen auf den Tisch kommt... Mit Jugendlichen soll darüber hinaus ihre eigene Realität in den Blick genommen werden. Wo kommen ihre Wünsche und Bedürfnisse „am Tisch“ vor? Im theaterpädagogischen Prozess wird die Tischmetapher gemeinsam erarbeitet und am Ende mündet das Projekt in eine Aufführung von und mit den Jugendlichen.

  • Alter: ab 12 Jahren
  • Anzahl: 6-8
  • Künstler*innen: Jakob Reinhardt, Helena Reinhardt
  • Hinweis: Anmeldung und Vorbesprechung vor Beginn der Kulturwoche erforderlich!

Street-Art-Parcours

Die Kinder und Jugendlichen entwickeln, angeregt durch professionelle Beispiele, eigene Ideen für verschiedene temporäre Interventionen in den Stadtraum mit Hilfe reversibler Mitteln (Leinwände, Sprühfarbe, Schablonen, ggf. Bauzäune, Folie, Wände). Die Kunstwerke werden eigenständig realisiert, dokumentiert und anschießend im Pfarrheim ausgestellt. Die Arbeiten werden gemeinsam reflektiert. Ziel ist es den öffentlichen Stadtraum als mit-gestaltbaren Freiraum zu erleben und daran zu partizipieren.

  • Alter: ab 10 Jahren
  • Anzahl: 8-10
  • Künstler*innen: Marcus Kobert
  • Hinweis: Bitte denkt an wetterfeste Kleidung, wir gehen vor die Tür!

The BIG Picture (+anschließender Workshop)

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Ein Bild kann die Welt verändern. Ein Bild kann dich verändern, kann dich auffordern – zum Denken und zum Handeln. Kommt, lassen wir uns inspirieren! Gemeinsam, jetzt und hier. Zwei Performerinnen auf der Bühne spielen, dokumentieren und erforschen die “story behind the picture”. Sie erzählen uns Geschichten von bekannten und unbekannten Menschen; Geschichten von kleinen Helden und weltberühmten Ikonen; von Menschen die Regeln brechen und die Zukunft neu gestalten. Die Welt ist veränderbar! Dein Körper ist dein Werkzeug! Im Anschluss an die Lecture Performance „The BIG Picture“ über Selbstermächtigung und Zivilcourage geht es in diesem praktischen Workshop um Visionen, um das Übernehmen von Verantwortung und ums Handeln: „do it!“. Gemeinsam entwickeln wir konkrete Ansätze, wie wir mit dem, was uns allen zur Verfügung steht, Ideen in positive Aktionen übersetzen können. Mit unseren Körpern und unseren Stimmen. Möglicherweise in eine gemeinsame Aktion. Denn die Welt ist veränderbar. Beginnen wir heute.

  • Alter: ab 13 Jahren
  • Anzahl: 8-10 (Keine Begrenzung bei der Aufführung)
  • Künstler*innen: Fetter Fisch - Perfromance | Theater / Cornelia Kupferschmid, Silvia Andringa, Leon Bluhm

TikTok/Instagram Content Creator

  • Grundlagen zu TikTok/Instagram (Basiswissen)
  • Praktische Übungen mit passenden Apps
  • Basiswissen zum Thema Videoproduktion und Videoschnitt
  • Dreh und Umsetzung eines Konzeptvideos mit dem eigenen Smartphone
  • Anwendung prof. Creator-Methoden wie z.B.: Übergänge, Match-Cut, Greenscreening und Dopplungen
  • Videoschnitt zum Endergebnisse am Smartphone
  • Alter: ab 14
  • Anzahl: 15
  • Künstler*in: Rapschool NRW e.V.

Hip Hop / Rap und R&B

  • Einführung in die Historie des Hip Hop und Rap
  • Reimtechnik
  • Skills
  • Rap-Poesie
  • Rap Vokabular
  • Sprach- und Atemtechnik
  • Vocalcoaching
  • Proben
  • Textwerkstatt: Schreiben eigener Texte zur gewählten Thematik
  • Fusion der entstandenen Texte mit Hip Hop und Rapbeats
  • Aufnahmen im mobilen Tonstudio
  • Produktion der Musik (Beat/s) finden schon im Vorfeld statt
  • Alter: ab 10
  • Anzahl: 15
  • Künstler*in: Rapschool NRW e.V.

Graffiti Workshop

Am Anfang des Graffiti Workshops fängt alles mit einem gemeinsam Brainstorming an. Jeder kann seine Ideen äußern und wird dabei in Möglichkeit, Form und Farbe von unserem erfahrenen Graffiti-Künstlern unterstützt. Es können erste Ideen auf Papier ausprobiert werden. Unsere Dozenten erklären dabei passende Techniken die, die jungen Sprayerinnen und Sprayer nutzen können. Im Anschluss an das gemeinsame Brainstorming gibt es eine Einführung in die Sicherheit beim Sprühen. Danach wird es bunt!!

  • Alter: ab 12
  • Anzahl: 17
  • Künstler*in: Rapschool NRW e.V.
  • Hinweis: Bitte zieht "alte" und warme Kleidung an! Wir werden draußen sprayen!

Comic und Manga Workshop

Lerne je nach Genre deinen Manga, Anime oder Comic zu gestalten: J-Rocker & Magical Girls bis hin zu Goth Boys. Entwerfe unter Anleitung des Rapschool NRW deine eigenen Mangas oder Comics (real oder fantastisch) und lerne von Profis Entwürfe umzusetzen und zu kolorieren. Die Teilnehmer:innen werden dabei unterstützt, erste Schritte zur Stilfindung zu gehen um einen eigenen Stil zu entwickeln. Wie entwickelt man eigene Charaktere und wie erstellt man ein Storyboard? Was könnte ein guter Wiedererkennungswert sein, damit sich die eigenen Zeichnungen von anderen unterscheiden? Was gibt es für bestimmte Merkmale in den verschiedenen Genre Shōjo, Shōnen oder Fantasy? Diese und viele weitere Fragen werden in diesem Workshop behandelt. Wichtig sind auch bekannte Colorationstechniken! Passende Stifte und der Umgang mit Tusche machen oftmals den Unterschied. In diesem Grundlagen-Workshop lernt man Schritt für Schritt die richtigen Techniken, Stilmittel und Zeichenwerkzeuge auszuwählen um das Ziel eines guten Manga, Anime oder Comic zu gestalten.

  • Alter: ab 10
  • Anzahl: 15
  • Künstler*in: Rapschool NRW e.V.

Breakdance – Hip Hop und Streetstyleworkshop

  • Erlernung verschiedener Hip Hop-, und Streetstylestyles (Beginner)
  • Breakdanceelemente für Einsteiger
  • Gemeinsame Erarbeitung einer kleinen Tanzchoreo
  • Anschließender Auftritt
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Anzahl: 15
  • Künstler*in: Rapschool NRW e.V.

KI – Automatische, sensorgesteuerte Pflanzenbewässerung

  • Angebot in Kooperation mit dem Ankerplatz der Marga-Spiegelschule
  • In diesem Angebot bauen die Teilnehmenden ein KI-gestütztes Bewässerungssystem für ihren Schulgarten.
  • Alter: ab 12
  • Anzahl: 10
  • Künstler*in: Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
  • Hinweis: Anmeldungen nur für Institutionen möglich

KI – Roboterfahrzeuge

Angebot in Kooperation mit den Trägern des offenen Ganztages In diesem Angebot bauen die Teilnehmenden Fahrzeuge und gestalten Strecken, auf denen die Fahrzeuge eigenständig fahren werden. Das Ergebnis wird dann der jeweiligen OGS zur Verfügung gestellt.

  • Alter: ab 9
  • Anzahl: 9-12
  • Künstler*in: Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW
  • Hinweis: Anmeldungen nur für Institutionen möglich

KI – Comics

Gestalte mit KI deine eigenen Comics. Die benötigten Tablets werden für das Angebot zur Verfügung gestellt.

  • Alter: ab 12
  • Anzahl: 8-10
  • Künstler*in: Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW

Hoping for...

"Hoping for…" Ein Jugendtheaterensmble aus Münster hat sich ein Jahr mit dem wichtigsten Thema unserer Zeit beschäftigt. Was ist Frieden und wie soll das gehen? Fängt das bei mir selber an und/oder an politischen Konferenztischen weltweit? Es wurde erforscht, erfragt, diskutiert, entdeckt, gezweifelt und geträumt. Entstanden ist eine Theatercollage mit szenischen und choreografischen Fragmente und Bilder Trauriges, Ernstes, Hoffnungsvolles zum Spannungsfeld Konflikt und Frieden.

  • Alter: ab 10
  • Anzahl: keine Begrenzung
  • Künstler*innen: Cactus Junges Theater, Es spielen: Larissa Kjortosheva, Alae Rtimi, Marie Benien, Rahmatallah Ramzi, Stella Bensmann, Ilknur Saltabas, Moaz Alraie Regie: Judith Suermann, Choreografie: Emmanuel Edoror, Bühne/Kostüme: Gaby Sogl, Regieassistenz: Hanna Kroll, Stückentwicklung: Team & Ensemble

DJ Workshop

Okay, wie geht eigentlich dieses „Auflegen“? Du bist kompletter Anfänger, hättest aber gerne einen Plan? Oder du hast bereits einen Controller, brauchst aber noch Tipps wie das „alles“ so funktioniert? Wer will, kann uns Löcher rund um's DJing in den Bauch fragen und sich selbst beim Plattenauflegen mit Traktor oder Serato ausprobieren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wir bauen dafür ein richtiges DJ Set samt Mixer und Plattenspielern auf und haben auch Spaß an ein paar Scratch-Turnies. Wenn du schon einen Controller oder Rechner mit DJ-Software hast, bringe sehr gerne deine eigenen Sachen mit!

  • Alter: ab 12
  • Anzahl: 8
  • Künstler*innen: DJ At
  • Hinweis: Wenn du schon einen Controller oder Rechner mit DJ-Software hast, bringe sehr gerne deine eigenen Sachen mit!

DJ Workshop

In diesem Workshop schnuppern die Teilnehmenden in die Welt eines/einer Redakteur*in ein. Gemeinsam oder in Kleingruppen werden über vier Termine eigene Beiträge für den Radiosender Lippewelle Hamm und Radiohitwave erstellt. Diese werden dann zu einer Sendezeit im Bürgerradio ausgestrahlt.

  • Alter: ab 10 Jahren
  • Anzahl: 8-10
  • Künstler*innen: Radio Hitwave
  • Hinweis: Die vier Treffen sind verbindlich, da sonst kein Radiobeitrag erarbeitet werden kann. Die Ausstrahlung ist voraussichtlich am 12. März um 21 Uhr im Bürgerfunk von Radio Lippewelle Hamm und auf www.radiohitwave.com

Termine

  • So, 3. März 14-17 Uhr
  • Di, 5. März 17-20 Uhr (variabel je nach Interessen der Gruppe)
  • Do, 7. März 17-20 Uhr
  • Sa, 9. März 14-17 Uhr (Termin für die Aufnahme der Sendung)

Offene Angebote

Fotobox

In der gesamten Woche steht allen Besucher*innen eine Fotobox zur Verfügung. Diese wird aus vier Bauzäunen zusammengestellt und kann kreativ (mit-)gestaltet werden. Ist der Hintergrund zu langweilig? Gestalte, male, bastele deinen eigenen und hänge ihn auf. Das Stativ ermöglicht, dass du dein Handy, Tablet oder deine Kamera aufstellen kannst, um dich zu fotografieren (macht mit mehreren bestimmt noch mehr Spaß).

Die Fotos kannst du dann in unserem Kinder- und Jugend- Kulturamt ausdrucken und mitnehmen!

Kreativecken (basteln, malen, gestalten)

Im Kellergeschoss werden wir an verschiedenen Stellen Möglichkeiten schaffen, sich kreativ auszutoben. Schau doch mal vorbei! "Ich war hier!": An unserer Wand der Verewigung freuen wir uns, wenn du zeigst, dass du da warst. Das darf dein Vorname oder ein Handabdruck sein, aber auch ein Meisterwerk, das du gebastelt hast.

Stadtplan

Wir haben einen riesigen Stadtplan von unserer Stadtplanerin erhalten. Zeig uns mit einem Foto, einem Kreis oder einer Notiz, welche Orte für dich wichtig sind. Vielleicht können wir diese in Zukunft gemeinsam (neu) gestalten?!

"Wo wohnst du?": Nimm eine Stecknadel und markiere deine Straße auf dem Plan. Wir freuen uns über das Bild, das daraus entsteht.

Kulturwohnzimmer

Wir werden einen Ort einrichten, an dem du einfach chillen kannst. Wir freuen uns, dass du da bist, schau in Ruhe, was dir an Angeboten gefallen könnte. Im Kulturwohnzimmer werden zudem Zeitschriften ausliegen und mehrere Kopfhörer mit unterschiedlicher Musik.

Kinder- und Jugendkulturamt

Dies ist die Zentrale, aus der wir alle Angebote steuern. Hier erhältst du Unterstützung bei Fragen zu der Veranstaltung und zu den einzelnen Angeboten. Eventuelle Leihgeräte werden hier zu finden sein.

Da fehlt was?

Das Angebot, an dem du gerne teilnehmen würdest ist nicht dabei? Klicke auf den unten stehenden Link und teile uns deinen Wunsch mit! Wir werden diesen bei der Erstellung des Kinder- und Jugendförderplans berücksichtigen!

Gemeinsam MehrWert

Vielfältige Arbeit mit jungen geflüchteten Menschen

Seit April 2023 gibt es zusätzliche Angebote in der offenen Jugendarbeit. Diese werden vom Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration NRW gefördert. Aus dem Förderprogramm "Gemeinsam MehrWert" des Landesjugendamtes Westfalen, hat die Stadt Werne Mittel für Projekte für junge Menschen mit Fluchterfahrung erhalten.

Diese Angebote sind nicht exklusiv gedacht, sondern sollen zu einer erfolgreichen Integration beitragen. Die zusätzlichen Mittel tragen dazu bei, dass es dem Jugendamt der Stadt Werne möglich ist, die Veranstaltung in dieser Größe für allen jungen Menschen anzubieten. Dazu an dieser Stelle vielen Dank!

Gemeinsam MehrWert
Gemeinsam MehrWert

Das könnte Sie auch interessieren