Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Kopfzeile
Interview

Umwerfende Komik und voller Körpereinsatz: Garaghty & Thom kehren zurück zum StraßenFESTIVAL Werne. Im Interview sprechen sie über außergewöhnliche Momente und erklären, warum Freundschaft für Comedy unerlässlich ist.

Garaghty & Thom, Tausende Zuschauer waren von euren Auftritten beim StraßenFESTIVAL begeistert. Wie habt ihr Werne erlebt?
Garaghty & Thom: Werne ist ein wunderbarer Ort – und perfekt für Straßentheater. Das liegt zum einen an den schönen Plätzen, zum anderen an den vielen glücklichen Zuschauern. Wir haben unsere kurze Zeit dort sehr genossen, leckeres Bier probiert und freuen uns, bald wieder da zu sein.

Welche Situation ist euch besonders in Erinnerung geblieben?
Mit unseren Shows versuchen wir, Momente zu schaffen, die überall, wo wir spielen, einzigartig sind. In Werne gab es eine Begebenheit mit einem kleinen Kind und einem Mann aus dem Publikum. Gemeinsam haben sie eine der besten Breakdance-Einlagen performt, die wir je gesehen haben.

Als Duo könnt ihr euch aufeinander verlassen. Was macht euch zu idealen Spielpartnern?
Wir kennen uns schon sehr lange, seit mehr als 20 Jahren spielen wir zusammen. Unsere ständige Improvisation funktioniert so gut, weil wir uns vertrauen und gedanklich stets beim jeweils anderen sind.

Wie kam es zu eurer Zusammenarbeit?
1999 trafen wir uns in Covent Garden, dem wichtigsten Theater- und Unterhaltungsviertel von London, das als ursprünglicher Ort für die moderne Straßenkunst gilt. Seitdem sind wir Freunde. Gelegentlich spielten wir auf der Straße, machten eine Theatershow mit fünf weiteren Mitgliedern. Heute treten wir oft als Doppelact auf und sind weiterhin auch solo aktiv.

Ihr seid berühmt für euren britischen Humor. Was zeichnet ihn aus?
Wir sprechen eine andere Sprache, das scheint die Leute zum Lachen zu bringen. Unsere traditionelle Kleidung und unser Style, gemischt mit moderner britischer Ironie, dürften eine gewinnbringende Kombination zu sein.

Wann ist für euch der Spaß am größten?
Shows zu spielen, macht ausnahmslos große Freude. Adrenalin und der totale Fokus auf der Bühne können dazu führen, dass man sich unantastbar und unglaublich glücklich fühlt. Wir lieben es, auf der Straße zu spielen. Alles, was man sieht, kann verwendet und in die Show eingebaut werden. Auch in unseren Familien geht es lustig zu – hoffen wir jedenfalls.


Im späten Teenageralter begannen Richard Garaghty (43) und Goronwy Thom (38) ihre Leben als Künstler. Anfangs traten sie täglich in Covent Garden auf und erarbeiteten sich mit ihrer unverwechselbaren Mischung aus Streetcomedy und Artistik ein immer größer werdendes Publikum. Inzwischen spielen sie weltweit im Freien, auf Bühnen und Kreuzfahrtschiffen, sind unter anderem in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norwegen, Singapur und Südafrika unterwegs.

Alle Informationen zum Stadtwappen

Anschrift

Stadt Werne
Konrad-Adenauer-Platz 1
59368 Werne

Kontakt

Telefon: 02389 71-1
Telefax: 02389 71-323
vrwltngwrnd

Social Media