Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Familienkonzert "Peter und der Wolf" mit der Neuen Philharmonie Westfalen

Familienkonzert für Jung und Alt von 5-99 Jahren: Peter und der Wolf von Sergej Prokofjew. Die Neue Philharmonie Westfalen wird insbesondere Kindern anhand dieser Geschichte die verschiedensten Instrumente eines Orchesters vorstellen.

Familienkonzert "Peter und der Wolf" mit der Neuen Philharmonie Westfalen

Ort
Kolpingsaal der Stadt Werne

Veranstalter
Stadt Werne, Kulturbüro

Termine
So, 02.05.2021, 16:00 Uhr - 17:30 Uhr

Die bekannte Geschichte über den mutigen Peter, der mithilfe zahlreicher tierischer Freunde den Wolf fängt, ist ein Klassiker für junges Publikum im Konzertsaal. Sergej Prokofjews „Peter und der Wolf“ ist nach wie vor fester und unverzichtbarer Bestandteil des Orchesterrepertoires für Kinder.
So kommt Prokofjews Musikmärchen mit der Neuen Philharmonie Westfalen 2020/21 nach einiger Zeit auch wieder auf die Bühne. Hierbei bringt Kinder- und Jugenddramaturg Roland Vesper jedoch immer wieder frische Ideen ein, um die Geschichte auf neue und spannende Art zu erzählen. Und natürlich gibt's für große und kleine Konzertbesucher jede Menge zum Mitraten und Mitmachen: Was passiert zum Beispiel wenn gar keine Musiker auf der Bühne erscheinen? Wie erwecken Klarinette, Oboe, Flöte oder Hörner Tiere zum Leben? Oder wie klingt es, wenn Chaos in den Noten ausbricht und der Großvater von der Flöte gespielt wird und der Wolf von den Bratschen?

Hauptfigur ist der kleine, pfiffige Peter, der sich ganz sicher für den mutigsten jungen Mann auf dem Erdenball hält. Zusammen mit seinem Großvater lebt er in einem Häuschen am Rande des Waldes. Der Alte kennt die Gefahren, die außerhalb der Umzäunung auf unseren kleinen Helden lauern und ermahnt ihn, nie alleine den Garten zu verlassen, da dort draußen der gefährliche Wolf lebt. Peter, der Tiere nicht nur leiden mag, sondern sich sicher ist, auch deren Sprache zu verstehen, hat keine Angst. In einem unbemerkten Augenblick wagt er den Schritt nach draußen. Dabei vergisst er dummerweise, das Gartentor wieder hinter sich zu schließen und die watschelige Ente hat natürlich nichts Besseres zu tun, als unbeschwert dem Jungen zu folgen. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf ... 

Alle Informationen zum Stadtwappen

Anschrift

Stadt Werne
Konrad-Adenauer-Platz 1
59368 Werne

Kontakt

Telefon: 02389 71-1
Telefax: 02389 71-323
vrwltngwrnd

Social Media

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen